Berg holt Titel bei den Herren 40

Paderborn (AK). Björn Berg vom TC Grün-Weiß Paderborn ist bei Tennis-Westfalenmeisterschaften in der Halle in seiner Altersklasse Herren 40 ungeschlagen geblieben und gewann in Werne seinen dritten Titel in Folge. Zusammen mit dem Sieg unter freiem Himmel im Jahr 2018 war dies bereits Bergs vierter Herren 40-Westfalentitel in dieser Altersklasse. »Insgesamt bin ich total zufrieden«, sagte der an Position eins der Setzliste notierte Spieler nach seinem 6:3, 6:4 im Finale über den an Position drei gesetzten Sebastian Groß (Münster). »Endlich habe ich mal wieder hochkonzentriert ein ganzes Match durchgespielt.«

Allerdings machte Berg auf dem von ihm nicht sonderlich geliebten langsameren und die Bälle vergleichsweise hoch abspringen lassenden Granulatboden in Werne in seinem Spiel auch noch Luft nach oben aus und sprach von »keinem perfekten Gefühl« auf dem Platz. Das hinderte ihn nicht daran, im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust zu bleiben. In den Konkurrenzen der offenen Altersklasse kamen Starter aus dem Kreis Paderborn über die erste Runde nicht hinaus.

Bei den OWL-Hallen-Bezirksmeisterschaften der Tennisjugend in Lippstadt erreichte der ungesetzte Lukas Alex Jochim vom TC Rot-Weiß Salzkotten in der Altersklasse U16 mit zwei Siegen die Vorschlussrunde und schaffte damit das beste Ergebnis eines Starters aus dem Kreis Paderborn. Im Halbfinale unterlag Jochim dem späteren Turniersieger Louis Keiner (Rietberg) mit 3:6, 2:6. Louis Könighaus (TC Grün-Weiß Paderborn) kam in dieser Konkurrenz bis ins Viertelfinale. Bei den U16-Juniorinnen stieß Kreismeisterin Emma Braun (Salzkotten) ebenfalls bis ins Viertelfinale vor.