Rensing holt das Double

Talent vom TC Grün-Weiß Paderborn gewinnt bei den 68. Jugend-Hallenmeisterschaften Westfalens zwei Titel.

Lasse Rensing vom TC Grün-Weiß Paderborn gewinnt im Einzel und Doppel die westfälischen U16-Hallentitel. Foto: Agentur Klick

LASSE RENSING VOM TC GRÜN-WEISS PADERBORN GEWINNT IM EINZEL UND DOPPEL DIE WESTFÄLISCHEN U16-HALLENTITEL. FOTO: AGENTUR KLICK

 

Paderborn (AK). Nachwuchs-Asse von Tennisvereinen aus dem Kreis Paderborn haben bei den 68. Jugend-Hallenmeisterschaften des Westfälischen Tennisverbandes (WTV) in Werne drei Titel gewonnen. Mann des Turniers war Lasse Rensing vom TC Grün-Weiß Paderborn mit zwei Meisterschaften.

Der Linkshänder gewann am Finalsamstag als Nummer zwei der Setzliste nach einem 6:2, 6:4 im Endspiel über Leopold Weißhaupt (Münster, U16-WTV-4) die Einzelkonkurrenz seiner Altersklasse U16 ohne Satzverlust. Ebenfalls ohne Satzverlust blieb Rensing auch im U16-Doppel, wo sich die aktuelle Nummer 3 der U-16-Rangliste des WTV an der Seite von Spielpartner Julius Haus (Soest, U-16-WTV-2) als topgesetztes Duo nach einem finalen 6:3, 7:5 über die an Position zwei eingestuften Jasper Süs/Weishaupt (beide Münster) seinen zweiten Titel sicherte.

Der dritte Titel aus Kreissicht sprang im Doppel der U14-Juniorinnen heraus. Dort kam die für den TC Grün-Weiß Paderborn in der Damen-Verbandsliga aufschlagende Gütersloherin Guilia Faal (U14-WTV-2) an der Seite von Spielpartnerin Lara Sarcevic (Schwerte, U14-WTV-4) nach einem 6:3, 5:7, 10:1 im Endspiel über Leni Betz/Ariane Paulus (Deuten/Halden) zu Meisterehren und wurde damit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Eine Überraschung war die Endspielteilnahme von Tudor Ursachi bei der U11. Als ungesetzter Spieler gewann das Talent des TC Rot-Weiß Salzotten auf dem Weg ins Endspiel gegen die Nummer drei (Janne Wartha, Gütersloh) und die Nummer zwei des Tableaus (Leonard Pozo y Tamayo, Bochum). Den ganz großen Wurf verpasste Ursachi durch ein knappes 6:3, 0:6, 5:7 im Endspiel gegen Joshua Schweineberg (Neheim-Hüsten). Bei den U11-Juiorinnen musste die an Position zwei gesetzte Chiara Heine (Altenbeken) in der Vorschlussrunde gegen die Turniernummer vier Sophia Schmidt (Halden) beim Stand von 4:6, 1:2 aufgeben.

Eine weitere Halbfinalteilnahme gelang Marlene Friemuth (GW Paderborn), die im U16-Doppel mit Leonie Gottwald (Espelkamp-Mittwald) in der Vorschlussrunde gegen die späteren Endspielgewinner Hannah Eifert/Friederike Nolte (Deuten/Münster) 2:6, 2:6 unterlag.